Rufen Sei uns an: +49 (0)8861 12 34 56

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
image

STRABS ohne Ende, das gibt’s nur in Schongau.

STRABS ohne Ende, das gibt’s nur in Schongau. Read More
image

Versprechen gebrochen

Keine einzige STRABS (gem. Liste) wurde instandgesetzt! Neues Read More
image

STRABS ist abgeschafft!

Zwei Frauen in Schongau haben Durchsetzung und Zielstrebigkeit Read More
image

Aufruf zum Widerstand

Aufruf zum Widerstand   Der Aufruf zum Widerstand Read More
  • 1
  • 2

STRABS abgeschafft!

 Entscheidung der Regierung: „STRABS wird abgeschafft!“

Mit großer Mehrheit hat der Landtag die STRABS-Beiträge rückwirkend zum 1. Januar abgeschafft. Stattdessen sollen Kommunen ab dem nächsten Jahr einen Pauschalbetrag von mindestens 100 Millionen Euro bekommen.

Die Freien Wähler hatten die große Diskussion um die Straßenausbaubeiträge mit einem Volksbegehren angestoßen. Dieses wiederum wurde durch zwei Schongauer Bürgerinnen mit extremer Nachhaltigkeit in Form von 30 Montagsprotesten ab der außerordentlichen Bürgerversammlung Nov 2017 perfekt organisiert.

Neben unserer bescheidenen Mitwirkung an Vorbereitungen zum großen Erfolg der STRABS-Abschaffung haben sich in diesem einmaligen Vorgang die Frauen Irmgard Schreiber-Buhl und Renate Müller außergewöhnliche Verdienste erworben.

Die Wertschöpfung ist für betroffene Bürger extrem hoch (bayernweit 100 Millionen pro Jahr), die Wertschätzung des Stadtrats hielt sich in Grenzen. Aber wir sind sicher, dass diese herausragende Leistung Schongauer Bürger in die Analen der Stadt Schongau Eingang finden werden.

Was ist da ein zweiter Platz im Slalom oder 30 Jahre Stadtrat, das ist wohl kaum vergleichbar!

Versprechen gebrochen

Keine einzige STRABS (gem. Liste) wurde instandgesetzt! Neues Problem mit der Greifenstraße!

 

STRABS - GiftlisteBis heute hat die Stadt wegen Abschaffung der STRABS keine Alternativen oder eine Planung den Bürgern vorgelegt. Das Versprechen des alten/neuen Bürgermeisters Falk Sluyterman, jährlich 500.000 EURO nur für Straßeninstandsetzungen zurückzulegen, wurde nicht eingelöst.

Im Gegenteil: Kreuzungen, Bahnhofstraße, Teile der Marktoberdorfer Straße samt Ampeln

sind dem BM wichtiger als sein gegebenes Versprechen.

Derzeit wird die Greifenstraße fit für Gustaf Klein gemacht. Wird da die STRABS wiederbe-lebt, denn die Anlieger haben vor Jahrzehnten schon die Anliegerkosten bezahlt!

Unter dem Stichwort: „Komplettfertigstellung“ soll diese 90 Meter 7,5 Meter breite und für Schwerlaster geeignete Straße auf alle Anwohner umgelegt werden. Die Stadt beteiligt sich mit 10% bei den 500.000 EURO samt großen Wendehammer. Die herrliche Viehweide wird mit Asphalt überplant?

Drucken E-Mail

NEUES THEMA - im Visier der BiSW

Die Bürgerinitiative plant,

wegen des schlechten Straßenzustands der Schönlinderstraße, Maßnahmen zu treffen.

+ Schreiben an Stadtrat mit Bildmaterial

+ Falls keine Reaktion des Stadtrats erfolgt, werden wir uns zusammensetzen und einzelne Pakete
   entwickeln:
- Plakataktion
- Leserbrief oder Interview mit Schongauer Nachrichten
- Protestveranstaltung auf der Schönlinderstraße mit Straßensperrung

Straßenzustand Schönlinder Straße

  • Rissige Flächen und die provisorischen Ausbesserungen sind ebenfalls schon wieder aufgebrochen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Top

Kontakt

Bürgerinitiative Schongau West
Schönlinder Str. 40-1
86956 Schongau
+49 (0) 88 61 90 03 30
+49 151 121 106 41
info@bisw.org
Kontakformular
Di-Mi-Do: 09.30-12.00


Hot

Features

Bürgerinitiative Schongau West (BiSW)
Besser leben in Schongau Bürgerinitiative Schongau West (BiSW) - Besser leben in Schongau